Jugendpresse-Stipendium
mit der Karlshochschule

Journalismus studieren in Berlin - Bewirb dich jetzt für ein 10.000 Euro-Stipendium!

Zusammen mit der DEKRA | Hochschule für Medien in Berlin vergeben wir 2019 erneut ein Stipendium in Höhe von 10.000 Euro.

Um diese Summe reduziert sich deine Studiengebühr, wenn du dich zum Wintersemester 2019/20 für einen Studienplatz "Journalismus und PR | B.A." an der DEKRA | Hochschule für Medien bewirbst und das Stipendium erhältst.


Was dich erwartet?

Ein praxisorientiertes Journalismusstudium mit den Spezialisierungsmöglichkeiten TV-Journalismus, Moderation, Onlinejournalismus oder Public Relations, eine familiäre Atmosphäre, Top-Dozenten aus Wissenschaft und Praxis, eine intensive Betreuung und Arbeiten in kleinen Gruppen, eine Profi-Technikausstattung mit eigenem TV-Studio, eine Menge toller Medienprojekte und damit die Chance, dich kreativ und professionell für die Medienbranche zu qualifizieren.

Bewerbungsfrist ist der 16. September 2019!


Wie kannst du dich bewerben?

Produziere uns einen Beitrag zum Thema "Zielgruppe Jugend". Wähle dafür eines der beiden Unterthemen:

 

  • Welche Formate sprechen dich an? Presse, Fernsehen, Radio oder Internet? Welche Angebote erreichen deiner Meinung nach die Jugend am besten? Welche verfehlen ihr Ziel? Blicke kritisch auf die bestehenden Formate und begründe anhand von 2-3 Beispielen, warum sie dir gefallen oder missfallen.
  • Ein Konzept für die Zukunft? Entwickle dein eigenes Format Entwirf ein eigenes Konzept für ein Jugendformat, dass deiner Meinung nach die Zielgruppe Jugend erfolgreich erreichen wird. Beschreibe die redaktionelle und inhaltliche Grundidee und produziere einen kleinen Beispielbetirag.

 

Bitte beachte:Voraussetzung für die Bewerbung für das Stipendium ist die Mitgliedschaft bei der Jugendpresse Deutschland. Zuständig ist immer der Landesverband, in dem man wohnt. Wer bei dir vor Ort ist, erfährst du hier. Wenn du Fragen hast, wende dich gern an unser Bundesbüro unter buero[at]jugendpresse.de.


Welche Beitragsform?

Du kannst wählen zwischen:

 

  • Fließtext: max. 2 DIN A4-Seiten
  • Kurzvideo: max. 5 Minuten, Format: mp4, avi oder mov
  • Poster: Gestalte die Informationen, Aussagen etc. kreativ auf einen Blick, z.B. als Fotocollage, als Infografik oder als Illustration. Dazu fertige bitte einen erläuternden Text an.

 

 Was noch?

  • Bitte lege einen Lebenslauf dazu.
  • Bitte verfasse ein Motivationsschreiben, in dem du begründest, warum dich ein Studium an der DEKRA | Hochschule für Medien im Studiengang Journalismus und PR | B.A. interessiert und was dich dafür auszeichnet. Details zum Studiengang findest du hier.

Wie einreichen und bei wem?

Bitte drucke den Textbeitrag, den Lebenslauf und das Motivationsschreiben aus. Das Video lege auf einer beschrifteten DVD oder einem USB-Stick bei. Das Poster drucke ebenfalls aus und füge es den Bewerbungslagen hinzu.

Schicke deine Unterlagen per Post an:

DEKRA | Hochschule für Medien
Anna M. Potocka
Ehrenbergstraße 11-14
10245 Berlin

Eine Eingangsbestätigung erfolgt per E-Mail. Die Unterlagen werden nicht zurückgesendet.


Wer entscheidet bis wann?

Eine Fachjury aus Vertretern und Vertreterinnen der DEKRA | Hochschule für Medien und der Jugendpresse Deutschland e.V. entscheidet bis zum 26. September 2019. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden benachrichtigt.

Der Stipendiat/Die Stipendiatin bekommt die Möglichkeit der Veröffentlichung des eingesendeten Beitrags in einem der beiden E-Magazine der Hochschule "Radarmagazin" / "BEnow" oder in der hochschuleigenen TV-Sendung "Straightforward", die auf ALEX Berlin ausgestrahlt wird. 

Für inhaltliche Rückfragen kannst du dich wenden an: 

Prof. Dr. Michael Beuthner, DEKRA | Hochschule für Medien
E-Mail: michael[punkt]beuthner[at]dekra[punkt]com

Deine Ansprechpartnerin bei der Jugendpresse ist

Christiane Scholz, Geschäftsführung
E-Mail: c[punkt]scholz[at]jugendpresse[punkt]de

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!


DEKRA Hochschule für Medien

Die DEKRA | Hochschule für Medien ist eine staatlich anerkannte und durch den Wissenschaftsrat akkreditierte Fachhochschule mit Sitz in Berlin-Friedrichshain. Sie bietet aktuell vier Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor of Arts an: Kommunikationsmanagement | Journalismus und PR | Film und Fernsehen | und Schauspiel und Inszenierung. Die Studiengänge der Hochschule sind auf die Herausforderungen der modernen Medienlandschaft zugeschnitten.

 

Die DEKRA | Hochschule für Medien ist im neuen Medien- und Dienstleistungsviertel Oberbaum-City angesiedelt. Auf einer Fläche von ca. 2000m² stehen unter anderem ein Aufnahmestudio und Tonstudio, ein Regieraum, vier Schnittsuiten, ein Audimax und eine Bibliothek zur Verfügung. Zusätzlich bietet die DEKRA | Hochschule für Medien den Studierenden viele Zusatzleistungen wie kostenlose Seminare im Rahmen von Studium+, ein kostenfreies Semesterticket, der Verleih von technischem Equipment - auch für private Projekte - sowie attraktive Finanzierungsmodelle. Eine familiäre Atmosphäre und ein hohes Servicelevel runden das Angebot der Hochschule ab.

 

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser Newsletter für dich:

Bleibe immer informiert – mit deinem monatlichen Jugendpresse-TELEX.

optionale Angaben

Die optionale Angabe deines Namen hilft uns, dich persönlich anzusprechen. Hier kannst du uns diesen mitteilen:

Vielen Dank für deine Registrierung – diese wird in einem neuen Fenster weiter verarbeitet!

Aktuelle politikorange



Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft