Jugendmedientage 2012 in Hamburg

Auf Stuttgart folgten die Jugendmedientage 2012 in Hamburg. vom 9. bis 11. November fanden sich mehrere hundert Jugendliche in der Hansestadt ein.

Viele spannende Referenten und Journalisten kamen auch 2012 gerne zu den #jmt12. Die Stadt an der Elbe ist bereits zum zweiten Mal Austragungsort der Jugendmedientage, Thema des betreffenden Kongresses: Wert der Medien.

Wie wichtig ist es für uns, ständig up-to-date und online zu sein? Was ist uns ein Artikel, Blogeintrag oder Audiobeitrag wirklich wert? Und wie sollen die Journalisten von morgen in Zeiten kostenloser Nachrichten ihr Geld verdienen?

Mit all diesen Fragen wurde sich bei den Jugendmedientagen ausgiebig auseinander gesetzt. Das Programm erstreckte sich von flüchtigen Dialoginseln über Intensiv-Workshops bis hin zur JMT-Party. Zum Schluss werden Projekte präsentiert und Impulse zum Initiieren zukünftiger Pläne gegeben.


Besucht uns unter www.jugendmedientage.de und auf unserer Facbeook-Seite. Videomaterial zu den Jugendmedientagen 2012 findet ihr hier.

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser Newsletter für dich:

Bleibe immer informiert – mit deinem monatlichen Jugendpresse-TELEX.

optionale Angaben

Die optionale Angabe deines Namen hilft uns, dich persönlich anzusprechen. Hier kannst du uns diesen mitteilen:

Vielen Dank für deine Registrierung – diese wird in einem neuen Fenster weiter verarbeitet!


Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft