Irgendwas mit Medien
Jugendpresse

Künstlerischer Wettbewerb: Deine Ideen für eine jugendgerechte Gesellschaft

Beim künstlerischen Wettbewerb zu den JugendPolitikTagen 2017 wurden sechs Kunstwerke ausgezeichnet.
© Josephin Bär

"Setze künstlerisch um, welche Forderungen du an Politik und Gesellschaft richten möchtest oder zeige in deinem Kunstwerk Jugendliche, die das tun" - lautete die Aufforderung an alle Kunstschaffenden zwischen 12 und 27 Jahre.

Die sechs ausgewählten Kunstwerke, die eine Jury aus allen Einsendungen auswählte, wurden im Rahmen der JugendPolitikTage 2017, einer Veranstaltung des Bundesjugendministeriums, in Berlin gezeigt und mit einem Gutschein für Kunstbedarf im Wert von 200 Euro ausgezeichnet.

Ausgezeichnet wurden Malik Amin (25 Jahre) aus Stade, Lina Erdmann (13 Jahre) aus Lübeck, Christiane Seitz Munoz (18 Jahre) aus Oberursel, Pia Schier und Laura Unger (beide 15 Jahre) aus Stahnsdorf, Mabel Westwood (16 Jahre) aus Neustadt an der Weinstraße und Rafael Jordan (13 Jahre) aus Berlin.

Möglich waren Einreichungen als Einzelperson oder Gruppe in allen künstlerischen Sparten: Malerei, Zeichnung, Fotografie, Collage, Graffiti, Tape Art oder eine andere Technik.


So lautete die Ausschreibung:

Setze künstlerisch um, welche Forderungen du an Politik und Gesellschaft richten möchtest oder zeige in deinem Kunstwerk Jugendliche, die das tun. Wie können Jugendliche gehört werden? Wie machen Jugendliche auf sich aufmerksam? Was würdest du gerne von Politik und Gesellschaft einfordern? Was muss sich verändern, damit Politik und Gesellschaft in Deutschland jugendgerechter werden? Du kannst ein Bild einreichen wenn du zwischen 12 bis 27 Jahren alt bist.

Sechs ausgewählte Kunstwerke werden im Rahmen der JugendPolitikTage 2017, einer Veranstaltung des Bundesjugendministeriums, in Berlin gezeigt.

In der Wahl deines künstlerischen Mittels bist du völlig frei – ob Malerei, Zeichnung, Fotografie, Collage, Graffiti, Tape Art oder eine andere Technik. Wir sind gespannt auf deine Ideen! Auch Gruppeneinreichungen sind möglich.

Entstehen soll ein Bild im Querformat im Verhältnis 1,75 x 1 (mindestens 35 cm Breite und 20 cm Höhe. Bitte wähle keine kleinere Größe).


Die Jury im Jahr 2017:

Die Jury setzte sich zusammen aus Bettina Bundszus, Leiterin der Abteilung „Kinder und Jugend“ im Bundesjugendministerium, Kirsten Witt, Stellvertretende Geschäftsführerin des Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Thomas Heppener, Leiter des Bundesprogramms "Demokratie Leben!" sowie Christiane Scholz, Geschäftsführerin der Jugendpresse Deutschland e.V.

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Unser Newsletter für dich:

Bleibe immer informiert – mit deinem monatlichen Jugendpresse-TELEX.

optionale Angaben

Die optionale Angabe deines Namen hilft uns, dich persönlich anzusprechen. Hier kannst du uns diesen mitteilen:

Vielen Dank für deine Registrierung – diese wird in einem neuen Fenster weiter verarbeitet!

Aktuelle politikorange



Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft