Sucht und Drogen

  • 7. bis 9. August 2020
  • online
  • politikorange

Gemeinsam mit Freunden „vorglühen”, gemütlich einen „kiffen“ oder doch einen „Cookie“ essen? Drogenkonsum bestimmt mittlerweile den Alltag vieler Menschen, vor allem in der Hauptstadt Berlin haben Rauschmittel an Normalität gewonnen. Die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit geht davon aus, dass es allein in der Hauptstadt 139.000 Konsumierende illegaler Drogen gibt.

Insbesondere beim Blick auf die Drogenpolitik in anderen Ländern wie z.B. Portugal, den Niederlanden oder Kanada, stößt man immer wieder auf Konzepte, um die Auswirkungen eines unbedachten und gefährlichen Drogenkonsums zu minimieren. Das können zum Beispiel sogenannte „Drug Checking“-Angebote sein, wo potenziell mit gesundheitsschädlichen Substanzen gestreckte Drogen, anonym auf ihre genaue Zusammensetzung getestet werden können.

In einem digitalen Online-Redaktionswochenende vom 7. bis zum 9. August 2020 wollen wir uns dem Themenkomplex „Sucht und Drogen“ nähern und insbesondere auch solche Stimmen zu Wort kommen lassen, die sonst in der Debatte ungehört bleiben. Die Ergebnisse verarbeiten wir in Beiträgen für unseren Online-Blog. Die Teilnahme an der Redaktion ist kostenlos.