Engagieren

Die Jugendpresse besteht neben dem hauptamtlichen Team im Bundesbüro, Honorarkräften und ehrenamtlichen Vorständ*innen aus ganz vielen Ehrenamtlichen, die sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise in unsere Arbeit und unser Netzwerk einbringen können. Die Möglichkeiten, aktiv zu werden, sind sehr vielfältig.

So kannst du dich zum Beispiel vor Ort bei deinem Landesverband engagieren. Oder du kannst als Teamer*in bei unseren Großveranstaltungen vor und hinter den Kulissen mitarbeiten. Du kannst dich im Rahmen unserer Mobilen Medienakademie als Teamer*in ausbilden lassen und dein Wissen an andere junge Medienmachende weitergeben. Oder du wirst Teil einer unserer Projektgruppen und kannst so deine Ideen zu einem ganz bestimmten Themenbereich einbringen.

Wir freuen uns immer auch über neue Leute, die Spaß daran haben, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. Du willst ein Projekt starten, weißt aber nicht genau wie und mit wem? Melde dich bei uns, vielleicht können wir deine Idee zusammen umsetzen.

Über unseren Newsletter TELEX informieren wir dich gerne regelmäßig über alle aktuellen Mitmach-Möglichkeiten.

Viele junge Leute checken gerade bei den Jugendmedientagen ein.
© Jugendpresse Deutschland/Lucas Bäuml

Projektgruppen

Unsere Projektgruppen bieten Ehrenamtlichen die Möglichkeit, sich in einer festeren und dauerhafteren Struktur in einem bestimmten Themenbereich in den Bundesverband einzubringen. Hier kannst du Konzepte mitentwickeln, Projektideen umsetzen oder dich in die technische Infrastruktur einbringen.

Hier findest du einen kurzen Überblick, welche Projektgruppen es aktuell gibt. Wenn dich ein Themenbereich interessiert und du dich engagieren willst, dann schreib uns eine kurze E-Mail und wir bringen dich mit den richtigen Leuten in Kontakt.

Projektgruppe Inklusion und Diversität

In diesem Bereich arbeiten Interessierte an Awareness- und Schutzkonzepten, evaluieren Strukturen im Verband, ermöglichen einen Austausch zwischen Verbänden und Akteur*innen des Themenbereichs und entwickeln Lösungsansätze, um alle medieninteressierten Jugendlichen vertreten zu können und ihnen eine Teilnahme an den Projekten und in den Vereinstrukturen der Jugendpresse zu ermöglichen.

Zwei sommerlich gekleidete Menschen sitzen sich in einer Interviewsituation in einem Innenhof gegenüber. Einer gestikuliert und sagt etwas und der andere hält ein Mikrofon.
© Jugendpresse Deutschland/Nour Alabras

Projektgruppe Internationales

Hier wird regelmäßig über den Tellerrand hinaus geschaut und grenzübergreifend Medienerfahrung gesammelt. Durch Recherchefahrten, internationale Begegnungen und interkulturelle Bildungsangebote haben junge Journalist*innen, Schülerzeitungsredakteur*innen, Studierende wie Berufseinsteiger*innen die Möglichkeit, einfach, direkt und unkompliziert die Welt zu erforschen, zu verstehen und dabei Stoff für gute Berichte und gute Fotos sowie neue Kontakte zu sammeln.

Du kannst eine*r von ihnen sein: ob du schon eine Idee hast und ein eigenes Projekt auf die Beine stellen möchtest oder dich einfach generell an der Organisation von internationalen Projekten beteiligen willst: melde dich einfach bei uns und misch mit!

Projektgruppe Internet

Hier laufen die Fäden zusammen: Mailinglisten, Postfächer, Webseiten, Datenbanken, Domains, Schnittstellen, Netzwerke, Eigenentwicklungen, Online-Applikationen, technische Anfragen und andere Wehwehchen werden hier verwaltet.

Das "Technik-Team" der Jugendpresse verwaltet rund 130 Mailinglisten, 300 Postfächer, 100 Domains, 6 Server, 3 Content Management Systeme und 1 Document Management System.

Die Projektgruppe Internet freut sich über jede*n Technikinteressierte*n, oder solche die es mal werden wollen, die das Team unterstützen. Melde dich einfach per E-Mail bei der Projektgruppe.