Service

Jugend-Presseausweis

Zwei Jugendliche sitzen im Studio einer Radiosenders vor einem Computer und schauen auf den Bildschirm. Vor ihnen ist ein Mikrofon platziert, neben ihnen ein Mischpult.
© Jugendpresse Deutschland/Mathias Birsens

Der Jugend-Presseausweis richtet sich an Angehörige von Schülerzeitungen, nebenberufliche Journalist*innen und Medienschaffende bis 27 Jahre. Er soll dich bei der Recherche unterstützen und dir helfen, einfacher an Informationen zu kommen. Mit ihm kannst du deine journalistische Tätigkeit glaubhaft nachweisen und dich als Vertreter*in der Presse ausweisen.

Herausgegeben wird der Jugend-Presseausweis von den Landesverbänden der Jugendpresse Deutschland. Diese stellen den Jugend-Presseausweis nach Vorlage aktueller Nachweise der journalistischen Tätigkeit aus. Für den Jugend-Presseausweis wird eine Jahresgebühr von 15 Euro erhoben.

Der Jugend-Presseausweis wird vom Deutschen Journalisten-Verband, der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union in ver.di und der European Youth Press unterstützt. Der Jugend-Presse­ausweis ist der anerkannte Presse­ausweis für junge Journalist*innen.

Als Ergänzung zum Jugend-Presse­ausweis dient das Jugend­presse-Auto­schild.

Auf folgender Website findest du alle Informationen zur Verwendung und Beantragung des Jugend-Presseausweises.

Rechtsberatung


Der Alltag als junge*r Medienmacher*in kann manchmal unübersichtlich sein. Allzu oft stellt man sich die Frage: Darf ich das?

Welche Bilder darf ich für meine Schülerzeitung verwenden? Darf die Schulleitung die Veröffentlichung meiner Schülerzeitung verhindern? Welche Angaben müssen ins Impressum meiner Schülerzeitung? Welche Fotos darf ich als Fotograf*in veröffentlichen? Und was mache ich, wenn jemand eines meiner Bilder veröffentlicht hat ohne meinen Namen zu nennen?

Mitgliedern unserer Landesverbände bieten wir mit der Rechtsberatung einen exklusiven Service, um solche und viele weitere Fragen zu klären. Dazu arbeiten wir mit der Berliner Anwaltskanzlei Thomas zusammen, die ihren Schwerpunkt auf Medien- und Urheberrecht legt.

Schreib uns einfach eine E-Mail an rechtsberatung@jugendpresse.de, wir leiten deine Anfrage dann an die Kanzlei Thomas weiter.

Anwaltskanzlei Raphael Thomas

Die Anwaltskanzlei Thomas ist eine junge, engagierte Kanzlei im kreativen Zentrum Berlins in der Oranienburger Straße.

Die Kanzlei betreut Mandate aus dem gesamten Bereich des Medien- und Urheberrechts, und ist insbesondere im Presserecht erfahren. Zu den Mandant*innen gehören Unternehmen, Fotograf*innen, Promis und nun vielleicht bald auch du! Denn Rechtsanwalt Thomas unterstützt unsere Arbeit, indem er rechtliche Fragen unserer Mitglieder rund um das Thema "Presse" beantworten wird.

Schließlich war er selbst einmal Mitglied in der Jugendpresse und weiß, dass der Mediennachwuchs Hilfe bei bestimmten Fragen braucht. Dich erwartet eine Beratung, ganz wie deine professionellen Kolleg*innen sie erhalten.

Rechtsanwalt Thomas mit seinem jungen Team steht dir gerne mit Rat und Tat zur Seite und freut sich auf deine Fragen!